colorando.de - Webdesign Micha Lehmann

Windows 8 vom USB-Stick aus installieren

Windows 8 lässt sich ja recht einfach als ISO-Image herunterladen und auf DVD brennen. Gerade viele Netbooks sind aber nicht mit einem optischen Laufwerk gesegnet worden. Wer allerdings einen USB-Stick mit mindestens 4GB Speicher hat, kann die Installationsdateien darauf kopieren und Windows über den USB-Stick installieren. Wie das genau funktioniert wird nachfolgend erklärt. Übrigens funktioniert die Prozedur genauso mit einer Windows 7 DVD.

Voraussetzungen:

  • Windows 8 Installationsdateien (hier downloaden)
  • USB-Stick mit mindestens 4GB Speicher
    (ALLE DATEN DARAUF GEHEN VERLOREN)
  • BIOS muss so eingestellt sein, dass es von USB-Stick bootet (hier Schritte 1 bis 5 ausführen)
  • Nur, wenn Sie ein 64bit Image erstellen möchten, aber ein 32bit-Windows verwenden:
    Windows 7 oder Windows 8 Installationsdateien in der 32bit-Variante (hier downloaden

Prozedur:

  1. Die Installations-CD einlegen oder das ISO-Image als virtuelles CD-Laufwerk einbinden (z.B. mit Virtual Clone-Drive oder Daemon Tools Lite).

  2. USB-Stick anstecken. Stellen Sie sicher, dass sich keine Dateien auf dem Stick befinden, die nicht mehr benötigt werden!
     
  3. Die Kommandozeile mit Administratorrechten öffnen.
    Dazu im Startmenü in die Suchbox cmd eingeben und mit Strg+Umschalt+Enter bestätigen.
    - oder -
    Im Startmenü auf Alle Programme - Zubehör - Eingabeaufforderung mit der rechten Maustaste klicken und Als Administrator ausführen wählen.
     
  4. Es muss festgestellt werden, welches Laufwerk der USB-Stick ist. Dazu den Befehl diskpart eintippen und mit Enter bestätigen. Nun mit dem Befehl list disk das Laufwerk des USB-Sticks suchen: Dies erkennt man unter anderem an der Größe. (Achtung! Es ist sehr wichtig, hier genau zu wissen, welcher Datenträger der USB-Stick ist! Sonst kann es passieren, dass man den falschen Datenträger formatiert!) Danach sollte die Anzeige etwa so aussehen:

    Hier ist Datenträger 0 die Festplatte und Datenträger 1 der USB-Stick (erkennbar an der Größe von knapp 8GB).
     
  5. Der USB-Stick muss nun vorbereitet werden. Dazu folgende Befehle der Reihe nach ausführen:
    SELECT DISK 1 (statt DISK 1 hier den oben festgestellten Datenträger angeben)
    CLEAN
    CREATE PARTITION PRIMARY
    SELECT PARTITION 1
    ACTIVE
    FORMAT FS=NTFS QUICK (kann eine paar Sekunden dauern) 
    ASSIGN
    EXIT 
    Die Kommandozeile noch nicht schließen! Wir benötigen sie gleich nochmal. 
     
  6. Nun muss der Stick noch bootfähig gemacht werden. Dazu verwendet man die Datei bootsect.exe, welche sich im boot-Verzeichnis auf der CD befindet. Dazu geben wir folgendes in die Kommandozeile ein:
    X: (X ist hier der Laufwerksbuchstabe der Installations-CD)
    cd boot
    bootsect.exe /NT60 Y: (Y ist der Laufwerkbuchstabe des USB-Sticks)

    Sollte die Fehlermeldung angezeigt werden, dass bootsect.exe nicht mit der ausgeführten Windows-Version kompatibel ist, muss die bootsect.exe aus einem 32-bit Windows-Installationsmedium verwendet werden. Dazu statt der 64bit-Installations-CD eine 32bit Windows 7/8 CD einlegen oder ein 32bit Windows 7/8 ISO einbinden. Ein Link zu einem Windows 8 32bit ISO ist oben unter Voraussetzungen angegeben. Danach dann die oben genannten Befehle ausführen und die 64bit-Installations-CD wieder einlegen.
     
  7. Mit dem folgenden Kommandozeilen-Befehl werden die Installationsdateien auf den Stick kopiert. Hier ist statt x: der Buchstabe des Quelllaufwerks und statt y: der des USB-Sticks anzugeben. Welche Buchstaben das sind, findet man ganz einfach im Explorer heraus.
    xcopy x:\*.* /s/e/f y:

Wenn alles ordnungsgemäß abgeschlossen wurde, wird beim nächsten Neustart vom Stick die Windows-Installation starten.